Alle Kinder haben Martin gesucht

Ökumenische Kinderkirche am 29. Oktober 2016

Martin suchen – das war spannend! Bei der Ökumenischen Kinderkirche haben die Kinder die Geschichte gehört, wie Martin sich im Gänsestall versteckt hatte. Die Geschichte mit Martin und dem Bettler kennt ja jedes Kind. Aber diese Geschichte war für viele Kinder neu. Es ging darum, dass Martin sich nicht traute, Bischof von Tours zu werden und stattdessen weggelaufen ist. Aber die Gänse haben ihn verraten. Da wurde er gefunden und am Ende ist er doch Bischof geworden, und zwar ein sehr guter Bischof.

Die Kinder haben sich Gänse aus Pappe gebastelt. Dann gab es eine kleine Stärkung mit Brot, Äpfeln, Saft und Sprudel. Und danach haben alle ein großes Suchspiel in der Kirche gemacht. Einige Kinder waren die Leute aus Tours und haben in der Sakristei gewartet. Andere Kinder waren die Gänse im Stall und waren im Kirchenraum. Sie haben ganz genau aufgepasst, wo sich das Kind, das den Martin gespielt hat, versteckt hat. Als Martin dann gesucht wurde, haben sie mit lautem Schnattern geholfen, ihn zu finden.

Dieses Mal waren 17 Kinder da und es hat ihnen großen Spaß gemacht. Natürlich war auch der Rabe Jakob dabei. Er hat sich besonders gefreut, dass dieses Mal ein Verwandter von ihm mit einem Kind mit gekommen war: Der Rabe Socke. Den hat er direkt gemocht. Die Gänse fand er albern.