Firmung

Informationen zu Firmung und Firmvorbereitung
in der katholischen Pfarrei Sankt Martin
in Brebach-Fechingen, Bübingen und Güdingen

Was bedeutet »Firmung« eigentlich?

Die Firmung ist ein Sakrament, eine symbolische Handlung, in der Gott uns Heil zusprechen möchte, wie die Taufe oder die Kommunion. Sie findet innerhalb eines Gottesdienstes statt

Sie soll Christinnen und Christen Mut machen, ein aktives Leben aus dem Glauben zu führen und dazu den eigenen Weg zu finden. Sie empfangen den Heiligen Geist, der ihnen die Kraft gibt und sie ermutigt, sich persönlich weiterzuentwickeln und öffentlich für den Gott Jesu Christi einzutreten und sich in Wort und Tat für Gerechtigkeit und Frieden zu engagieren.

Die Entscheidung, zu Christus und zur Kirche zu gehören, haben bei den meisten von uns die Eltern getroffen. In der Firmung geht es darum, mein persönliches »Ja« zu dieser Entscheidung zu sagen und meine Zugehörigkeit zur Kirche dadurch neu zeigen.

Wann ist die Firmung?

In unserer Pfarrei findet die Firmung normalerweise jährlich statt. Nach den Richtlinien des Bistums soll die Firmung im zweijährlichen Rhythmus stattfinden. Wir möchten aufgrund unseres Konzeptes jährlich eine Firmung anbieten, weil eine überschaubare Gruppe auch bessere Kontakte bietet. Unser Konzept besteht darin, dass wir uns immer in der Großgruppe treffen um dann im Wechsel in der großen Gruppe und in kleinen Gruppen zu “arbeiten”.”

Und wer kann sich firmen lassen?

Jugendliche, die das 15. Lebensjahr vollendet haben und bisher noch nicht gefirmt sind.

Wer nicht in unserer Gemeinde wohnt, kann sich bei uns melden, um ebenfalls das Firmsakrament zu empfangen. Dies gilt auch für Erwachsene, die gerne dieses Sakrament empfangen möchten.

Die Firmvorbereitung umfasst das Info-Treffen, einen Samstag und ein Abendtreffen zur direkten Vorbereitung auf den Firmgottesdienst.