Taufe

Informationen zur Taufe

in der katholischen Pfarrei Sankt Martin
Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen

 

Wenn ein Kind geboren wird,

ist das etwas ganz Besonderes. Vieles ändert sich dadurch im Leben der Familie. Zur Freude kommt auch die Sorge um das Wohl des Kindes. Das Kind bekommt seinen Platz in der Familie und es soll auch seinen Platz in unserer Gemeinde bekommen. Durch die Taufe wird es in die Gemeinde aufgenommen. Gott sagt ihm seine Nähe zu.

Diese Seite enthält alles, was Sie über die Taufpraxis in der Pfarrei Sankt Martin wissen sollten.

Taufgottesdienste

Das Taufsakrament wird in unserer Gemeinde innerhalb eines Gottesdienstes gespendet. Einmal im Monat findet normalerweise an einem Samstag-Nachmittag um 15 Uhr ein eigener Taufgottesdienst in einer unserer Kirchen statt, zweimal im Jahr ist auch Sonntags Taufe. Die Termine sind für das laufende Jahr festgelegt, der Ort wird normalerweise bei der ersten Taufe für einen Termin festgelegt. Bei diesen Taufgottesdiensten werden maximal vier Kinder zusammen getauft. Ein zweiter Taufgottesdienst um 16 Uhr in derselben Kirche ist an den Samstags-Terminen grundsätzlich möglich.

Tauftage 2018

Sa  27.1.
15.00

Sa 10.2.
15.00 Güdingen

Sa 31.3.
21.30
Brebach
(Osternacht)

Mo 2.4.
10.00 Fechingen
(Ostermontag)
Sa 28.4
15.00

Sa 26.5.
15.00

Sa 23.6.
15.00

Sa 4.8.
15.00

Sa 15.9.
15.00

Sa 20.10.
15.00

Sa 1.12.
15.00

 

Anmeldung zur Taufe

Die Anmeldung zur Taufe wird in den Pfarrbüros entgegen genommen. Sie können persönlich vorbei kommen oder sich telefonisch bei uns melden.

Öffnungszeiten der Pfarrbüros

In den Pfarrbüros werden Anmeldungen für alle Kirchen unserer Pfarrei entgegen genommen. Zur Anmeldung brauchen Sie eine Geburtsurkunde ihres Kindes. Außerdem sollten Sie Namen, Konfession und Anschrift der Paten angeben können. Für eventuelle Rückfragen und Terminvereinbarungen ist eine aktuelle Telefonnummer nötig. Bitte denken Sie in der Zeit vor der Taufe daran, uns einen eventuellen Wechsel der Telefonnummer mitzuteilen. Bei Terminanfragen für eine Taufe wird ein Termin 14 Tage lang reserviert, wenn er bis dahin nicht fest vereinbart ist, wird er danach bei Bedarf anderweitig vergeben.

Paten

Oft werden wir angefragt, ob es für die Paten bestimmte Voraussetzungen gibt oder wie viele Paten man braucht. Grundsätzlich genügt ein Pate, der zusammen mit den Eltern im Taufgottesdienst seine Bereitschaft erklärt, dem Täufling in seinem Leben mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, damit er zu einem verantwortlichen Christen heranwachsen kann. Traditionell haben wir hier im Saarland zwei Paten, eine Frau und einen Mann. Möglich sind auch nur Patinnen oder nur Paten, oder mehr als zwei Paten (maximal vier).

Einer der Paten muss katholisch sein und in der Regel das Sakrament der Firmung empfangen haben, oder vorhaben, sich firmen zu lassen (falls er oder sie das Firmalter noch nicht erreicht hat). Die anderen Paten müssen einer christlichen Kirche angehören. Paten, die aus der Kirche ausgetreten sind, können wir leider nicht akzeptieren. Da sie in einem bewussten Akt ihren Abstand zur Kirche ausgedrückt haben, können wir von ihnen nicht verlangen, innerhalb eines Gottesdienstes ihre Bereitschaft zu erklären, einen anderen Menschen beim Hineinwachsen in die Kirche zu begleiten. Wir hoffen, dass Sie dafür Verständnis haben.

Bei der Auswahl der Paten sollten Sie auch darauf achten, dass eine tragfähige Beziehung zwischen Ihnen und den Paten besteht, so dass die Patenschaft für die gesamte Kindheit des Neugetauften bestehen kann. Eine Änderung der Paten in der Taufurkunde ist nachträglich nicht möglich.

Taufkerze

Bei der Taufe wird die Tauf­kerze ihres Kindes an der Osterkerze entzündet und den Eltern und Paten stellvertretend für das Kind anvertraut. Für die Form und Größe der Taufkerze machen wir keine Vorgaben. Sie können eine Taufkerze im einschlägigen Handel erwerben oder selbst gestalten.

Taufkleid

Zum Taufritus gehört die Überreichung des weißen Kleides. Dieses Taufkleid symbolisiert die Aufnahme des Täuflings in die Gemeinschaft der Heiligen, d.h. in die Gemeinschaft derer, die Christus nachfolgen. Wir haben in jeder Kirche ein Taufkleid, das dem Kind symbolisch übergelegt werden kann. Sie können aber auch ein eigenes Taufkleid verwenden. Taufkleid meint dabei Kleidung im allgemeinen Sinne, d.h. es ist auch ein weißer Taufanzug möglich. Dabei liegt es in Ihrer Hand, ob das Kind dieses Taufkleid schon zuhause angezogen bekommt oder erst während der Tauffeier.

Gestaltung des Taufgottesdienstes

In der Regel wird der Taufgottesdienst von uns gestaltet. Sollten Sie besondere Wünsche zur Gestaltung haben, so sollten Sie uns diese frühzeitig mitteilen.

Fotografieren bei der Taufe

Im Normalfall ist es problemlos möglich, dass während der Taufe fotografiert wird (solange man sich an die normalen Anstandsregeln hält). Am Besten beauftragen Sie jemanden aus der Familie, die Fotos für alle zu machen, dann können alle anderen den Gottesdienst ungestört mitfeiern und mit eigenen Augen erleben, wie das Kind getauft wird.

Taufgespräch

Vor der Taufe wird einer der Seelsorger unserer Gemeinde Sie besuchen. Bei diesem Besuch können alle ihre Fragen zur Taufe persönlich besprochen werden. Rechtzeitig vor der Tauffeier wird ein Besuchstermin mit Ihnen vereinbart.

Taufe von älteren Kindern

Die Taufe ist grundsätzlich in jedem Alter möglich. Für ältere Kinder gibt es eine eigene Form der Taufe, so dass wir hierfür häufig einen eigenen Tauftermin vereinbaren. Je nach Alter des Kindes ist auch eine besondere Art der Vorbereitung auf die Taufe vorgesehen.

Wenn ein Kind getauft werden soll, damit es zur Erstkommunion gehen kann, dann ist die Taufe entweder im Rahmen der Kommunionvorbereitung oder in der feierlichen Erstkommunion möglich. Die Kommunionvorbereitung ist dann gleichzeitig auch Taufvorbereitung.

Erwachsenentaufe

Wenn ein Erwachsener um die Taufe bittet, werden alle Fragen im Einzelfall geklärt, weil mit der Taufe auch der Empfang der Kommunion und des Firmsakramentes verbunden ist.

Die Informationen dieser Seite als Infoblatt zur Taufe (doppelseitiger Druck)

Links

Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken:
Mein Glaubensweg – Informationen für Erwachsene, die getauft wurden

katholisch.de:
Taufe – Informationen zur Taufe
Video: Ein geschenkter Neuanfang: Die Taufe
Video: Evangelisch – katholisch: Die Taufe