Aus der Stadtautobahn für einen Tag einen Fuß- und Fahrradweg machen – geht das? Die ökumenische Autofastengruppe Brebach und fridays for future Saarbrücken wollen dieses Ziel erreichen.

Autofasten 2019

Fahrradweg statt Autobahn

Bei der Autofastenaktion in diesem Jahr gab es in Brebach eine ökumenische Autofastengruppe. Während der Aktion haben sich Leute von fridays for future gemeldet und angefragt, ob eine Zusammenarbeit möglich wäre. In der Folge ist dann die Idee entstanden, eine große Veranstaltung in Saarbrücken zu machen und dazu die Stadtautobahn zu sperren. Damit könnte auf die Folgen des Verkehrs für das Klima hingewiesen werden, alternative Mobilitätsformen vorgestellt werden, der Lebensraum Straße in Saarbrücken herausgestellt werden.

An einem Sonntag soll die Stadtautobahn für Fußgänger und Radfahrer offen sein.

Mittlerweile sind erste Schritte dazu getan. Die beiden Gruppen suchen zur Zeit weitere Unterstützer um ihr Ziel zu erreichen. Ein Gespräch im Wirtschaftsministerium ergab, dass eine Sperrung der Autobahn zwar schwierig, aber prinzipiell machbar wäre wenn die Veranstaltung außergewöhnlich und von vielen Gruppen mitgetragen wäre.

Etwas Ähnliches gab es dieses Jahr in Köln: strassenland.de

Ist so etwas Ähnliches auch in Saarbrücken möglich?

Die nächste Zeit wird zeigen, ob die ehrgeizigen Pläne umsetzbar sind.

Kommentieren

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 + elf =