Ökumenischer Schulgottesdienst

Ökumenischer Schulgottesdienst

Jedes Jahr beginnt das neue Schuljahr an unseren Grundschulen mit einem Schul-Gottesdienst. Und dieser Gottesdienst ist natürlich ökumenisch. Dieses Jahr haben wir von Herrn Werner Staudt einige Bilder zur Verfügung gestellt bekommen, die einen schönen Eindruck von der guten ökumenischen Zusammenarbeit hier vor Ort bieten.

In Brebach haben Pfarrer Josef Jirasek und Gemeindereferent Helmut Willems den Gottesdienst gestaltet, in Bübingen und Güdingen haben das Gemeindeassisstentin Beatrice Quirin und Pfarrer Gerd Hampel getan. Die beiden Bilder auf dieser Seite sind in Brebach entstanden.

Bild vom Ökumenischen Schulgottesdienst in Brebach
Was ist das Wichtigste, das Sebastian hat?     Foto: Werner Staudt

 

Im Gottesdienst ging es um die Geschichte von Sebastian, der ganz stolz auf seine tolle Schultüte war. Durch ein Ungeschick ist sie ihm von der Brücke in die Saar gefallen und war weg. Sebastian war untröstlich. Aber die neue Lehrerin in der Schule hat ihn trösten können. Sie sagte ihm: “Das Wichtigste hast du ja gottseidank!” Zusammen mit den Kindern haben Pfarrer Jirasek und Gemeidereferent Willems dann überlegt, was das wohl sein könnte. Sie haben heraus gefunden, dass Sebastian seinen Kopf, seine Augen, seine Ohren, seine Nase, seine Hände und seine Füße hat. Damit kann er die Welt erfahren und verändern. Und damit kann er in der Schule Neues lernen. Und egal ob mit oder ohne Schultüte – Gott hat ihn lieb.

Um das erfahrbar zu machen haben dann alle neuen Schulgottesdienst einen ganz persönlichen Segen bekommen.