Kreuzweg-Quiz

In unseren Kirchen hängen die Bilder des Kreuzweges. Es sind immer 14 Bilder. Man nennt sie auch “Kreuzweg-Stationen”. Auch sie erzählen einen Teil der Geschichte vom Tod und von der Auferstehung Jesu. Auch auf dieser Webseite sind diese Bilder zu finden.

Für die Kinder (mit Hilfe der Erwachsenen):

Lass dir diese Datei mit neun kurzen Texten aus der Bibel ausdrucken. Schau die dir dann Kreuzwegbilder an! Welcher Text gehört zu welcher Station?

Du kannst selbst wählen, ob du dir lieber die Bilder aus der Brebacher Kirche oder aus der Bübinger Kirche ansiehst! Klicke dazu auf einen der beiden Kreuzweglinks, schreibe dann zu jedem Bibeltext die Nummer der richtigen Kreuzwegstation und hefte das ausgefüllte Blatt in deine Mappe!
Hinweis: Eine Kreuzwegstation kommt zweimal vor.


Kreuzweg Brebach

oder

Kreuzweg Bübingen
Kreuzweg Bübingen

Für die Erwachsenen:

Hier sind noch einmal die Bibeltexte. Mit den Links können Sie die Originaltexte nachlesen. Die Links öffnen neue Tabs damit der Text mit dieser Seite verglichen werden kann.

  1. Als Jesus vor dem Statthalter stand, fragte ihn dieser: Bist du der König der Juden? Jesus antwortet: Du sagst es. Mt 27,11
    Pilatus ließ Jesus geißeln und lieferte ihn aus zur Kreuzigung. Mt 27,26

  2. Darauf nahm Pilatus Jesus und ließ ihn geißeln. Die Soldaten flochten einen Kranz aus Dornen; den setzten sie ihm auf das Haupt um ihn als König zu verspotten. Joh 19,1
    Dann führten sie Jesus hinaus, um ihn zu kreuzigen. Mk 15,20
    Und er selbst trug das Kreuz. Joh 19,17

  3. Auf dem Weg trafen sie einen Mann aus Kyréne namens Simon; ihn zwangen sie, sein Kreuz zu tragen. Mt 27,32

  4. Es folgte ihm eine große Menge des Volkes, darunter auch Frauen, die um ihn klagten und weinten. Jesus wandte sich zu ihnen um und sagte: Töchter Jerusalems, weint nicht über mich; weint vielmehr über euch und eure Kinder! Lk 23,27

  5. Sie gingen zur Schädelstätte, die auf Hebräisch Golgata heißt. Dort kreuzigten sie ihn. Joh 19,17-18
    Pilatus ließ auch eine Tafel anfertigen und oben am Kreuz befestigen; die Inschrift lautete: Jesus von Nazaret, der König der Juden. Joh 19,19

  6. Sie verteilten seine Kleider, indem sie das Los über sie warfen, wer was bekommen sollte. Mk 15,24

  7. Von der sechsten Stunde an war Finsternis über dem ganzen Land bis zur neunten Stunde. Um die neunte Stunde schrie Jesus mit lauter Stimme: Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen? Mt 27,45-46
    Dann hauchte er den Geist aus. Mt 27,50

  8. Bei dem Kreuz stand seine Mutter. Joh 19,25

  9. Josef von Arimathäa kaufte ein Leinentuch, nahm Jesus vom Kreuz, wickelte ihn in das Tuch und legte ihn in ein Grab, das in einen Felsen gehauen war. Dann wälzte er einen großen Stein vor den Eingang des Grabes. Mk 15,46